Proximal Humerus Plate

Optimale Bildgebung und hohe Patientenzufriedenheit

Die icotec Proximal Humerus Plate wird bei Frakturen am proximalen Humerus eingesetzt; sie ist in 2 Längen (mit 3 oder 5 Schaftlöchern) verfügbar. Das BlackArmor® Material ermöglicht intra- und postoperativ eine optimale Bildgebung. Die Schrauben haben einen Durchmesser von 3,5 mm und sind als Verriegelungs- oder Kortikalisschrauben in den gängigen Längen erhältlich.

Download Factsheet

Indikationen

Indikationen
  • Frakturen
  • Non-Unions
  • Osteotomien am proximalen Humerus

Detaillierte Beschreibungen der Indikationen und Vorsichtsmassnahmen können der entsprechenden Operationstechnik entnommen werden.

Vorteile und Eigenschaften

  • Optimale Beurteilung der Frakturreposition und des umgebenden biologischen Gewebe
    dank dem BlackArmor® Material
  • Konventionelle offene Operationstechnik
    durch winkelstabile Schrauben sowie vielseitiges Instrumentarium

  • Geringe Gewebeadhäsion
    führt zu hoher Patientenzufriedenheit, hoher Schulterbeweglichkeit und einfacher Explantation nach der Heilung
This content requires HTML5 & Javascript or Adobe Flash Player Version 9 or higher.

Proximal Humerus Plate

  • Standard

    TypReferenznummer
    3-Loch21-00-0203
    5-Loch21-00-0205

Schrauben

  • Verriegelungsschrauben, Durchmesser 3,5 mm

    LängeReferenznummer
    20 mm20-35-0220
    22 mm20-35-0222
    24 mm20-35-0224
    26 mm20-35-0226
    28 mm20-35-0228
    30 mm20-35-0230
    32 mm20-35-0232
    35 mm20-35-0235
    38 mm20-35-0238
    40 mm20-35-0240
    42 mm20-35-0242
    45 mm20-35-0245
    48 mm20-35-0248
    50 mm20-35-0250
    52 mm20-35-0252
    55 mm20-35-0255
    60 mm20-35-0260
  • Kortikalisschrauben, Durchmesser 3,5 mm

    LängeReferenznummer
    24 mm20-35-0124
    26 mm20-35-0126
    28 mm20-35-0128
    30 mm20-35-0130
    32 mm20-35-0132
    35 mm20-35-0135
    38 mm20-35-0138
    40 mm20-35-0140
    42 mm20-35-0142
    45 mm20-35-0145
    48 mm20-35-0148
    50 mm20-35-0150
    52 mm20-35-0152

Radiologie

Radiologie

Röntgen, a-p (Bauch-Rücken)

Im a-p Röntgenbild kann die Höhe der Plattenposition sehr gut ermittelt werden, ebenso die Frakturreposition und Schraubenlage.

Röntgen, Y-Aufnahme

In der Y-Aufnahme verdeckt die Platte den Knochen nicht; die Reposition allfälliger Fragmente lässt sich optimal beurteilen.

Haben Sie Fragen?

Quickform

Quickform
Newsletter*

Weitere Implantate

Distal Radius Plate

Die Carbon/PEEK Lösung für Fixationen von distalen Radiusfrakturen ...

ETurn™ TLIF Cage

Vereinfachtes Einbringen durch Keilform und schienenförmige Noppenstruktur ...

Pedicle Systems

Exakte Abgrenzung und zeitsparende Planung der Bestrahlungsdosis bei Tumoren ...